Ein starkes Team an Ehrenamtlichen belebt den TV Steinach

Im Rahmen der Nikolausfeier des TV Steinach hatten die Kinder und Jugendlichen des Vereins wieder die Möglichkeit ihren Eltern und Freuden einen tollen Auftritt zu präsentieren.

Was viele nicht wissen: Hinter den Kulissen sind viele fleißige Übungsleiter und Helfer nötig um die Veranstaltung zu einem Erfolg werden zu lassen. Das ganze Jahr hinweg stehen die Ehrenamtlichen des TVS in der Turnhalle um den Nachwuchs zu bewegen und in den turnerischen bzw. tänzerischen Grundlagen auszubilden.

 

„Auf nun Turner ringet, prüft der Sehnen Kraft
doch zuvor umschlinget euch in Brüderschaft.
Großes Werk gedeiht nur durch Einigkeit.“

 

Mit der vierten Strophe des Turnerliedes leite die erste Vorsitzende des Turnvereins, Ursula Hildbrand, den Dank an die ehrenamtlichen Mitarbeiter des TV Steinach ein. „Im vergangenen Jahr haben wir wieder enorm viel bewegt, uns weiterentwickelt und vielen Mitbürgern Spaß und Freude an der Bewegung und der Gemeinschaft gegeben“, eingerahmt von den rund 250 Turnerkindern lobte Hildbrand das große Engagement der Trainer. Unter dem Applaus der Zuschauer wurde den mehr als 50 Ehrenamtlichen ein kleines Präsent überreicht. Diese große Anzahl motivierter Übungsleiter zeichnet den TVS aus und sie alle tragen maßgeblich dazu bei, dass sich die Vereinsmitglieder gerne in der Gemeinschaft sportlich betätigen. Auch Ursula Hildbrand wurde von der dritten TVS-Vorsitzenden Svenja Halter mit einer herzlichen Danksagung überrascht. Denn neben ihrer Vorstandstätigkeit ist sie in mehreren Gruppen selbst als Trainerin aktiv und setzt sich intensiv für die Belange der kleinen und großen Turner ein. Am Ende der Feierlichkeiten ließ es sich selbst der Nikolaus nicht nehmen, die tolle Arbeit der Ehrenamtlichen zu würdigen und wünschte fürs kommende Jahr gutes Gelingen.

 

Neben den Übungsleitern stand auch ein ganz besonderer Mann im Fokus des Dankes: Herbert Obert war in seiner Funktion als Hausmeister der Georg-Schöner-Schule ein stetiger engagierter Wegbegleiter der Ehrenamtlichen und die gute Seele der Turnhalle. Zum Abschied in den Rentenstand wurde ihm nochmals die Anerkennung der Anwesenden in Form eines herzlichen Applauses zu teil.