Steinachs Turnkinder und ihr Ferienhighlight

Frägt man den Vereinsnachwuchs des Steinacher Turnvereins nach deren Highlight in den Herbstferien, so wird man fast einhellig hören: die Hallenübernachtung! In diesem Jahr freuten sich 68 Mädchen und sieben Buben über das, schon zur lieben Tradition gewordenen, Übernachtungserlebnis, zu dem die Jugendleiterinnen Melissa Echle und Katja Benz eingeladen hatten.

Zuerst lud eine abwechslungsreiche Gerätelandschaft zum Springen, Turnen und Toben ein. Das Bewegungsangebot wurde mit Feuereifer in Anspruch genommen, im Anschluss konnten die Kraftreserven beim gemeinsamen Abendessen mit frisch zubereiteter Pasta aufgetankt werden.

Am späten Abend stand noch die obligatorische Nachtwanderung auf dem Plan. Dazu wurden die Turnkleider gegen dicke Jacken eingetauscht. So startete der TVS-Nachwuchs kuschelig eingemummelt und mit Taschenlampen ausgerüstet seine Tour durchs nächtliche Steinach. Begeistert und mit der nötigen Bettschwere kehrten die Wanderer und ihre Betreuer in die Turnhalle zurück. Dort krochen die Kinder alsbald in ihre Schlafsäcke und lauschten einer spannenden Gute-Nacht-Geschichte bis das Licht gelöscht wurde.

Die Bewegungslandschaft wurde über Nacht stehen gelassen, sodass sich die Mädchen und Jungs am nächsten Morgen nochmal richtig auspowern konnten. Nach dem gemeinsamen Frühstück war Aufräumen und Kofferpacken angesagt – mit vereinten Kräften war dies aber schnell erledigt. Zum Abschluss gab es auch in diesem Jahr wieder einen Abschiedskreis, bei dem die Erlebnisse der vergangenen Nacht ausgetauscht wurden. Hier zeigten sich alle begeistert von dem tollen Ferienerlebnis, welches viel zu schnell vorüber ging.