Steinachs Gruppenwettkämpfer räumen kompletten Medaillensatz ab

Das Badische Gruppentreffen in Weingarten ist vorüber (10. bis 12.05.2019). Der TV Steinach war mit fünf Mannschaften am Start und die Bilanz kann sich sehen lassen: Einmal Gold, einmal Silber und zweimal Bronze – darunter der Vize-Meistertitel der Klasse „TGM-Erwachsene“.

Im Schüler-Gruppen-Wettkampf (SGW) war der TVS gleich doppelt aktiv. Die Newcomer der zweiten Mannschaft zeigten mit Traumnote 9,1 die beste Turnübung ihrer Altersklasse und waren auch bei der Pendelstaffel (8,0 Punkte) auf sehr gutem Kurs. Sie belegten den siebten Rang.

IMG-20190512-WA0000

Der große Unterschied zur ersten Mannschaft lag in der Wurfkraft. Die älteren SGW-Mädchen konnten mit dem 1kg-Medizinball sehr gute 8,35 Punkte erzielen. Auch die neue Bodenkür (8,5 Punkte) sorgte für ein dickes Plus auf dem Punktekonto. Am Ende erkämpften die Mädchen den Bronzerang, nur zwei Zehntel trennten sie vom Zweitplazierten TuS Karlsruhe-Rüppur.

IMG-20190512-WA0004

Eine weitere Bronzemedaille ging an die jungen Frauen des Meisterschaftswettkampfes „Jugend“, welche im gemischten Vierkampf antraten. Sie verwiesen vier enorm starke Mannschaften auf die Plätze und mussten lediglich dem TuS Karlsruhe-Rüppur und dem TuS Böhringen den Vortritt lassen. Beste Disziplin der achtköpfigen Formation war das Singen (9,4 Punkte), dicht gefolgt vom Tanzen (9,3 Punkte) und Turnen (9,15 Punkte).

IMG-20190511-WA0006

Über den Titel „Badische Vize-Meister 2019“ darf sich die gemischte TGM- Erwachsenen-Mannschaft um Alica, Katja, Luisa und Svenja Benz, sowie Samira Gühr, Selina Hafner, Luca Heitzmann, Amelie Hildbrand, Corvin Hildbrand, Annika Lehmann, Mara Schwendemann und Angelika Trippel freuen. Die Routiniers glänzten mit starken Wurfleistungen und erzielten souverän Höchstnote 10,0! Mit Traumweite 16,39m am 3-kg-Ball und 14,6m am 2-kg-Ball trugen Corvin Hildbrand und Luisa Benz maßgeblich zum hervorragenden Ergebnis bei. Trotz der weiteren starken Leistung am Boden (9,6 Punkte), beim Singen (9,55 Punkte) und Tanzen (9,15 Punkte) konnte der Meistertitel aus dem Vorjahr leider nicht verteidigt werden. Über Silber und den Vize-Meistertitel freuten sich die Wettkämpfer um Trainerin Amelie Hildbrand aber dennoch riesig.

IMG-20190513-WA0005

Die gemischte TGW-Nachwuchs-Gruppe  ging mit hohem Risiko an den Start. Denn mit dem neu einstudierten Tanz und der Premiere in der Disziplin „Singen“ konnte ein Ergebnis nicht abgeschätzt werden. Es sollte aber ein aalglatter Durchmarsch für die zwei Jungs und zehn Mädels werden. Die ausdrucksstarke Tanz-Choreografie wurde von der Jury mit 9,2 Punkten belohnt. „Wir singen über die Liebe zum Turnen“, so stellten sie sich beim Sing-Kampfgericht vor – Wertung 8,6 war der Lohn für die Darbietung. Einen neuen TVS-Rekord am 2kg-Ball schaffte Robin Malinowski. Der Schülerin gelang  die unglaubliche Weite von 17,7m und so konnten 9,55 Punkte in dieser Disziplin erzielt werden. Bei der abendlichen „Show der Sieger“ wurde die junge Mannschaft mit der Goldmedaille ausgezeichnet. Die Trainerinnen Luisa Benz sowie Annika Lehmann jubelten mit ihren Schützlingen um die Wette.

IMG-20190513-WA0013

Große Ehre: die jungen SGW-Mädels durften mit ihrer tollen Bodenkür die „Show der Sieger“ eröffnen und die in Lederhosen gehüllte TGM-Erwachsenen-Mannschaft war mit dem feschen „Alpen-Medley“ ebenfalls Teil des Programmes. Es war das erste Mal, dass gleich zwei TVS-Gruppen hier mitwirken durften.