Newcomer „Viktorianer“ sichert sich den Siegertitel beim TVS-Jedermannturnier

Beim Volleyball-Jedermannturnier des TV Steinach ging es in diesem Jahr wieder hoch her. Fünf Freizeitgruppen trafen sich am Samstagvormittag um ihre Besten zu ermitteln, dabei kennzeichneten Ehrgeiz, Spaß und Fairplay die Spiele. Mit „Viktorianer“ und „Zell“ waren zwei Newcomer am Start.

Zusammen mit den mittlerweile traditionellen Mannschaften „TV Mittwoch“ aus Haslach, „City Big“ aus Offenburg sowie einer Mannschaft des gastgebenden Vereins, bewiesen sie ein einwandfreies Zusammenspiel und feilschten in den Vor- sowie Rückrundenspielen um die Punkte.

Um 11 Uhr waren alle Mannschaften aufgewärmt und startbereit. Nach einer kurzen Begrüßung und Erklärung der Spielregeln durch den Organisator und aktiven Spieler Christian Bornhauser, ging es mit der „Jeder-gegen-Jeden“-Runde los. Diese setzte sich aus jeweils zwei Spielen nach Zeit (neun Minuten) mit Seitenwechsel zusammen. Die „Viktorianer“ dominierten von Anfang an das Spielgeschehen. Für den „TV-Mittwoch“, der Turniersieger der letzten Jahre, lief es nicht so rund. Sie landeten auf der vorläufigen Rangliste nur auf Platz fünf. Der nächsthöhere Platz musste auf die Schnelle mit einem improvisierten Zusatzspiel ermitteln werden, da „Steinach“ und „City Big“ exakt dieselben Satz- und Spielpunkte hatten. Eine sehr ungewöhnliche Konstellation, aber durch das kurzfristige Zusatzspiel landete letztendlich „City Big“ auf den vierten und „Steinach“ auf dem dritten Platz. „Zell“ folgte in der vorläufigen Rangliste auf dem zweiten und „Viktorianer“ auf dem ersten Platz.

Bis zum Nachmittag wurde geschmettert und gebaggert was das Zeug hält. Wie schon im letzten Jahr wurde im Endspiel mit zwei Gewinnsätzen nach Punkten gespielt, nicht nach Zeit. Hier trafen die Newcomer „Viktorianer“ und „Zell“ aufeinander. Auf Wunsch der beiden Mannschaften wurde bis 25 Punkte, anstatt bis 15 Punkte, gespielt. Für die Lahrer „Viktorianer“ kein Problem: Sie erspielten souverän den Siegertitel mit einem klaren 2:0 Sieg. Somit war kein dritter Entscheidungssatz notwendig.

Die Spieler vom gastgebenden Verein komplettierten auf Platz 3 das Siegerpodest. „TV Mittwoch“ verbesserten sich noch von Rang 5 auf Rang 4 und „City Big“ musste sich auf Platz 5 geschlagen geben.

„Es hat wieder sehr viel Spaß gemacht! Es gab unglaublich tolle, lange und spannende Ballwechsel. Es machte somit auch Spaß einfach den spielenden Mannschaften zuzuschauen. Das Niveau war auch wieder ziemlich gleich; es gab keine allzu großen Punktdifferenzen.“, berichtete Organisator Christian Bornhauser und zeigte sich begeistert über das engagierte Spiel der Hobbysportler.

Zum Abschluss folgte die Siegerehrung. Wie gewohnt erhielt der erste Platz drei Flaschen Sekt, der zweite zwei Flaschen und der dritte noch eine Flasche.

Die Organisatoren der Volleyballabteilung zeigten sich sehr zufrieden mit dem reibungslosen, verletzungsfreien Turnierverlauf und bedanken sich bei allen Spielern und Zuschauern für einen gelungenen Volleyballtag.

OLYMPUS DIGITAL CAMERA

OLYMPUS DIGITAL CAMERA