Endkampf der Gauliga in Schonach

Die Gauliga des Badischen Schwarzwald-Turngaues erreichte mit dem Endkampf in Schonach ihren Höhepunkt – für den TV Steinach sprang in der Klasse LK4+ (Jahrgang 2003 und jünger) Rang sieben heraus.

Beim Rückkampf hatten die jungen Mädchen sich sehr nah an die WKG Hornberg/Lauterbach herangekämpft, ein Einholen war in Schonach aber leider nicht möglich. Dennoch: Die Trainerinnen Luisa Benz und Annika Lehmann zeigten sich sehr zufrieden mit ihren Schützlingen. Besonders am Barren sah man eine Leistungssteigerung im Wettkampfverlauf. Waren es beim Vorkampf noch 25,1 Punkte, so standen nun vier Punkte mehr auf dem  Wertungszettel. Zeit Erfahrung zu sammeln hat die enorm junge Truppe noch, denn sieben der acht Turnerinnen können auch nächstes Jahr noch in der identischen Wettkampfklasse starten. Zugpferd und beste TVS-Einzelturnerin beim Endkampf war Nele Dold. Souverän lieferte die Schülerin an allen vier Geräten ab und trug wertvolle 43,3 Punkte zum Gesamtergebnis bei. Generell lief es am Sprung am rundesten für die Mädchen, Robin Malinowski zeigte mit Note 12,25 die sauberste Übung. Am Ende verwiesen die Kinzigtälerinnen den TuS Hüfingen mit deutlichen 12,1 Punkten Abstand auf Rang acht, der Sieg ging an die Bräunlinger Gerätturn-Asse.

20161116_gauliga-endkampf_foto