Wo junge Turner gut schlafen

Wo schlafen junge Turner am liebsten, wenn sie es sich aussuchen können? In der Turnhalle natürlich. So war es der Jugendleitung des TV Steinach auch in diesem Jahr eine große Freude, den Turnnachwuchs in den Herbstferien zur Hallenübernachtung einladen zu können.

Das besondere Erlebnis wollten sich 69 Mädchen und Buben ab sechs Jahren natürlich nicht entgehen lassen. Die Jugendleiterinnen Melissa Echle und Katja Benz hatten, zusammen mit den Übungsleitern, ein tolles Programm für die Kinder auf die Beine gestellt und so durften diese am Mittwochabend nach Herzenslust Trampolin springen, turnen und toben. Das Bewegungsangebot wurde mit Feuereifer in Anspruch genommen, ehe die Kids ihre Kraftreserven mit leckeren Nudeln auftankten. Zum Dessert gab eine Kugel Eis für jeden kleinen Übernachtungsgast – eine Überraschung im TVS-Jubiläumsjahr. Mit Kuchen und Lied überraschte man zudem zwei Turnerinnen, die an der Hallenübernachtung ihren Geburtstag feiern durften.

Die allseits beliebte Nachtwanderung stand am späten Abend auf dem Plan. Dick eingemummelt und mit Taschenlampen ausgerüstet bahnte sich die muntere Karawane ihren Weg durchs nächtliche Steinach. Begeistert und mit der nötigen Bettschwere kehrten die Wanderer und ihre Betreuer in die Turnhalle zurück. Zum Ausklang lauschten die Kinder einer Gute-Nacht-Geschichte, ehe sie dann in die Schlafsäcke krochen und es in der Turnhalle mucksmäuschenstill wurde.

20161103_hallenuebernachtung_foto1

Am nächsten Morgen durften sich die Buben und Mädchen vor dem Frühstück nochmal auspowern, ehe Kofferpacken und der Abschiedskreis auf dem Plan standen.  Hier zeigten sich alle begeistert von dem tollen Ferienerlebnis, welches viel zu schnell vorüber ging.