Ehrung für Amelie Hildbrand bei der Übungsleitersitzung

Am Dienstag, den 28.06.2016,kamen 33 Übungsleiter und Helfer des TV Steinach zur gemeinsamen Sitzung auf dem Kohlberg zusammen. In geselliger Runde wurden vor allem Themen rund um das ab Herbst beginnende neue Sportjahr besprochen: Änderungen von Gruppenstunden und Anpassungen des Angebots standen zur Debatte, Gerätebedarf wurde ermittelt. Auf der Tagesordnung war auch das aktuelle Jubiläumsjahr zu finden. So wurden Detailinfos zum Familiensonntag (17.07.2016) und zum Aktivtag (17.09.2016) weitergegeben und offene Fragen geklärt. Neben den eigenen Veranstaltungen rückte man das Landesturnfest Ulm in den Fokus – hier ist der TVS unter den zehn teilnahmestärksten Vereinen.

Die erste Vereinsvorsitzende Ursula Hildbrand wurde nicht müde die Anwesenden zu Aus- und Weiterbildungen zu motivieren und sagte hierzu die volle Kostenübernahme zu. Denn von gut ausgebildeten Übungsleitern profitieren vor allem die fast 700 Mitglieder des TVS und jene, die es noch werden wollen. Erst vor kurzem hatten 15 Übungsleiterinnen ihr Wiss20160628_Übungsleitersitung_Foto1en um die Notfallversorgung wieder aufgefrischt und erfolgreich ein Erste-Hilfe-Training absolviert. Die Teilnahmebestätigungen wurden auf dem Kohlberg ausgegeben. Hildbrand zeigte sich stolz auf die starke Trainercrew und nutzte die Gunst der Stunde um den Anwesenden zu danken. Eine besondere Ehre wurde Amelie Hildbrand zu Teil: Für ihr mehr als 10jähriges Engagement als Trainerin und Vorstandsmitglied erhielt sie den goldenen Ehrenbrief, die höchste Auszeichnung des TV Steinach. So führte Amelie Hildbrand beispielsweise das „Grundlagentraining“ im Gerätturnen ein, schafft es regelmäßig jungen Nachwuchs für das Ehrenamt zu begeistern und ist trotz Studiums stetig für ihre Turnmannschaft greifbar. Jüngster Erfolg als Trainerin: Ihre TGM-Jugend-Mannschaft erturnte den badischer Vize-Meister-Titel 2015. Auch auf Landesebene ist sie kein unbeschriebenes Blatt. 2013 wurde die junge Frau von der Baden-Württembergischen Turnstiftung als „Kinderturn-Übungsleiterin des Jahres“ nominiert und landete in den TOP10. Unter dem donnernden Beifall der Übungsleiter- und Vorstandskollegen wurden ihr die TVS-Ehrenurkunde und ein Blumenstrauß überreicht.

Besonders lebhaft ging es beim gemeinsamen Aussuchen des Turnerballmottos zu. Während des gemütlichen Bauernvespers wurde ausgiebig diskutiert und kreative Vorschläge erarbeitet. Eine Entscheidung ist gefallen, doch für die Öffentlichkeit wird es noch spannend bleiben bis die Plakate aufgehängt werden.

Der Steinacher Turnverein startet zeitgleich mit den Schulferien in die Sommerpause, ehe der Hallenbetrieb ab 12. September mit den Schnupperwochen für Groß und Klein wieder auflebt.

20160628_Übungsleitersitung_Foto2