Gymnasiastinnen aus Steinach qualifizieren sich bei „Jugend trainiert“

Beim Kreisfinale des Wettbewerbs „Jugend trainiert für Olympia“ in Lahr gingen neun Steinacher Gymnasiastinnen für ihre Schulen an die Turngeräte um sich mit anderen Turnerinnen zu messen. Alle vier Mannschaften mit den Mädels des TV Steinach schafften dabei die Qualifikation für das Bezirksfinale am 2. Februar 2016 in Lahr.

20151221_Jugend_trainiert_Kreisentscheid_Gymnasien_FotoErstmals für das Marta-Schanzenbach-Gymnasium Gengenbach starteten die TVS-Turnerinnen Evelyne Engesser, Amy Zechmeister sowie Anne Kasper. Gemeinsam mit zwei weiteren Gengenbacher Schülerinnen und unter Betreuung der Lehrerin Claudia Seegers konnten die jungen Mädchen im Wettkampf IV der Altersklasse 2003-2006 den zweiten Platz erturnen. Sie verwiesen elf gegnerische Mannschaften auf die hinteren Plätze und mussten lediglich dem Offenburger Grimmelshausen-Gymnasium den Vortritt lassen. Herausragend waren die Leistungen von Evelyne Engesser, die als einzige in der fünfköpfigen Formation keine einzige Streichwertung vorzuweisen hatte und stolze 55,2 Punkte zum Mannschaftsergebnis beitrug. Ihre beste Übung präsentierte die Schülerin dabei am Boden (14,4 Punkte).

Der TV Steinach und das Robert-Gerwig-Gymnasium (RGG) Hausach pflegen schon seit vielen Jahren eine fruchtbare Kooperation „Schule & Verein“. Auch in diesem Jahr konnten beim Kreisfinale wieder Erfolge gefeiert werden. Die Steinacherinnen Lara Greiner, Anna Haas, Hannah und Lena Vögele bildeten eine Mannschaft und zeigten bei ihrer Paradedisziplin – dem Bodenturnen – hervorragende Übungen. Mit 42,3 Zählern war es das stärkste Gerät der Turnerinnen, dicht gefolgt vom Sprung (13,6 Punkte). Am Ende sicherten sich die Mädchen, in der gleichen Wettkampfklasse wie das Marta-Schanzenbach-Gymnasium, den fünften Rang und halten somit das Qualifikationsticket für das Bezirksfinale in Händen. Auch Teresa Vögele (Wettkampf II, Jahrgang 1999 und jünger) und Aileen Hafner (Wettkampf III, Jahrgang 2001 – 2004) schafften mit ihren Gruppen den Durchmarsch zum Bezirksfinale und erhielten in Lahr sogar eine Silber- bzw. Bronzemedaille. RGG-Lehrerin Antje Trillhose übermittelte begeistert Glückwünsche zum erfolgreichen Wettkampftag.

Von Seiten des TVS unterstützen die Trainerinnen Luisa Benz und Ursula Hildbrand die Wettkämpferinnen im Lahrer Hallensportzentrum. Sie freuten sie sich riesig darüber, dass alle Starterinnen eine Runde weiter gekommen sind und so auch auf Bezirksebene ihre Schulen repräsentieren können.