Themenabend beim TV Steinach – „Das Armbad ist die Tasse Kaffee des Kneippianers“

Am Mittwochabend (18.11.2015) setzte der TV Steinach seine Reihe der Themenabende erfolgreich fort und die Verantwortlichen freuten sich sehr über begeisterte Zuhörer zur Kneipp’schen Lehre.

Als Referentin konnte man Cornelia Lechner gewinnen, die selbst passionierte Kneipp-Anhängerin ist und zudem als Übungsleiterin im Zeller Kneipp-Verein agiert. Sie gab der bunt gemischten Besucherschar zuerst einen kurzweiligen Überblick über das interessante Leben und Wirken des „Wasserdoktors“ ehe sie mit munterer Gymnastik zum Hauptthema des Abends – den Wasseranwendungen – überleitete.

„Wer nicht jeden Tag etwas Zeit für seine Gesundheit aufbringt, muss eines Tages sehr viel Zeit für die Krankheit opfern“ mit diesem Zitat von Kneipp zog Lechner die Aufmerksamkeit auf die einfachen Möglichkeiten zur Steigerung des Wohlbefindens im Alltag. Rege stellten sich die Zuhörer für das Wassertreten und diverse Güsse zur Verfügung. Und die meisten waren doch sehr verwundert, mit welch geringen Mitteln man das ganze Jahr über die Kneipp’schen Anwendungen durchführen kann. Einigkeit herrschte über die Tatsache, dass das Element Wasser belebt, erfrischt und gerade im Sommer sehr gut tut. Nicht umsonst wird beispielsweise das Armbad als „Tasse Kaffee des Kneippianers“ betitelt, da dieses an- aber nicht aufregt. Neu war jedoch die Erkenntnis, dass man mit dem kühlen Nass auch die umgekehrte Wirkung erzielen und so beispielweise mittels abendlichem Knieguss Einschlafproblemen entgegenwirken kann. Bestimmt wird der ein oder andere Besucher dem Aufruf zum heimischen Praxistest nachkommen.

Da die Behandlung aller fünf Kneipp-Elemente nicht an einem Abend zu schaffen gewesen wäre, hatte Cornelia Lechner einen Tisch mit allerlei Anschauungsmaterial, Flyern und Infobroschüren aufgebaut. Dieser wurde zum Ende der Veranstaltung rege in Beschlag genommen, ebenso wie die quirlige und engagierte Referentin selbst, welche bereitwillig auf die vielfältigen Fragen antwortete. Die TVS-Vorsitzende Ursula Hildbrand schloss den Abend mit einem herzlichen Dankeschön, ehe sie selbst noch zum Wassertreten in die aufgestellte Wanne stieg. Auch für das Frühjahr 2016 ist wieder ein Vortragsabend mit einem interessanten Thema geplant.